Der "II.Keltische Abend" in Krostitz vom 15.8. - 17.8.2008

Ja, ... wie und wo soll ich da jetzt anfangen ???

 

Freitag früh fing ... es an zu Regnen und der Aufbau an. Der Regen begleitete uns den ganzen Tag lang! Der Aufbau gestaltete sich ganz gut und so stand eigentlich alles, was man für Freitagabend brauchte: Bühne, Grill, Zelt, Feuerschale, Bierstand!

 

Der übermäßige Ansturm blieb des Wetters wegen aus, aber der Ein odere Andere wagte sich hinaus.
Die Kinder freuten sich über den "Knüppelkuchen", welchen sie sich zubereiten konnten und dies auch voll ausschöpften! Es hat ihnen anscheinend gut
geschmeckt ...
Man sah auch ab und zu einen Erwachsenen mit'nem Stöckchen in der Hand ... Aber die Mehrheit blieb bei Bratwurst und Steak.

 

Ach schau da .... der Regen hörte auf!!!


Gegen 21.00Uhr begann dann die Schlangentänzerin mit ihrer Vorführung, welche neben Bauch- und Schlangentanz, auch noch eine kleine Feuershow mit Feuerspucken usw. beinhaltete.
Nach der Show gingen dann einige, vielleicht zum ersten Mal, auf Tuchfühlung mit einer Tigerpython!



Man setzte sich zusammen und schnatterte noch ein paar Stündchen bei Bier und Musik aus der Dose.

 

Die Nacht war schnell vorbei und man stand wieder am Ort des Geschehens, um alles aufzubauen was man für den Sonnabend brauchte: Wettkampffläche, Zuschauerwettkämpfe, Drehanlage für's Spanferkel, Lagerfeuer, ...

 

Mit der Drehanlage für's Schwein, kam auch Jenes samt Fleischer! Auch dieses Jahr durfte unser Bruno wieder ans Feuer und Essen machen.
Er war einfach nur begeistert und es machte ihm sichtlich Spaß das Schwein zu würzen, sowie zuzubereiten ...

 

Schnell verging die Zeit und die ersten Wettkämpfer trafen ein.
Aber auch hier lief alles gut und somit waren wir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, mit dem Aufbau fertig.

 

Um 14.00Uhr wurde dann traditionell das Faß angestochen und es gab Freibier für alle!

Mit dem Faßanstich waren nun auch die Wettkämpfe eröffnet. Die Wettkämpfer marschierten mit einem Dudelsack-Piper vorneweg, auf der Wettkampffläche ein.
19 Starter waren es, welche ihre Kräfte messen wollten und dieses schließlich auch taten.

Die Disziplinen waren: Steinstoßen (7,5kg), Gewichtweitwurf (12,5kg), Gewichthochwurf (20kg), Farmers-Walk (2*70kg) und natürlich durfte der Stamm zum Schluß nicht fehlen.

 

Die Wettkämpfe waren am laufen. Die Besucher schauten interessiert und staunend dem Spektakel zu und feuerten die Wettkämpfer mit Rufen und Klatschen an.



Neben den Wettkämpfen gab es noch anderes, wo sich der Besucher umschauen und sogar aktiv mitmachen konnte.
Unsere Zuschauerwettkämpfe werden immer gern angenommen und erfreuen sich einer großen Beteiligung. Neben Hufeisenwerfen und Maßkrugstemmen, war das Bogenschiessen die beliebteste Disziplin für Jung und Alt.

 

Desweiteren gab es noch einen Eisstand, ein T-Shirtdruckstand, Knüppelkuchen, ...

 

Da wir einen Falkner im Programm hatten welcher seinen Falken aber nur bis 19.00Uhr fliegen lassen konnte, unterbrachen wir den Wettkampf und schoben den Falkner ein ... NACH einer guten halben Stunde, flog der Falke ...
Von der halben Stunde VORM Flug kann ich leider nur ca. 10min wiedergeben, da aufeinmal mein Gehirn selbstständig den NOTAUS-Knopf betätigte ...
Zuviel Input - mein Arbeitsspeicher war voll !!!

Schade, ... ich hätte gern noch mehr über Falken erfahren - wie sie laufen, riechen, sehen, jagen, tauchen, springen, sprechen, forschen, fahren, schreiben können.
Aber es sollte nicht sein und in meinem Kopf sagte irgendwas: STOPP - und das bestimmt nicht ohne Grund ...
Aber als er flog, war alles super!

Nun war eine kleine Pause und die Leute hatten ein wenig Appetit auf Bratwurst, Steak und auf das nun fertige Spanferkel.
Aber irgendwie kam die Pause für unsere wackeren Männer vom Grill, anscheinend einwenig überraschend ... nicht genug Kohle, nicht genug fertige Steaks
und Bratwürste ...

 

... und dann so eine Schlange ...

Glaubt mir, ... so hat er da nicht geschaut!

Jetzt hieß es arbeiten!

 

Aber auch das haben die "Vier Männer vom Grill" super gemeistert!

 

Nun kamen die Wettkämpfe langsam zum Ende und die Rechnerei der Punkte begann.

 

In der Zwischenzeit trat noch eine in Krostitz ansässige Tanzgruppe auf, welche drei Tänze aus ihrem gesamten Programm vorführte.

 

Es war schon gegen 21.00Uhr als die Siegerehrung begann. Siegerehrung der Highland Games und die der Zuschauerwettkämpfe. Die Ergebnisse der Highland Games könnt ihr HIER einsehen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, für ihre errungenen Plätze!

 

Weiter ging es nun mit Live-Musik der Gruppe "Brandet Men" welche bekannte Hits coverte. Die ersten schwangen das Tanzbein.

Danach gab es wieder Musik aus der Dose, welche auch zum tanzen animierte.

 

Den Abschluß sollte ein Feuerwerk machen ... und ich behaupte: Das war ein Feuerwerk! Schön von einer Erhöhung aus wurde es gezündet, mit allem was dazu gehört.

Ich fand's super!

 

Nun wieder Musik aus der Dose - aber diesmal anscheinend mit Musik zum
"auf-den-Tischen-tanzen" !!!

Dann ging's noch bis ca. 5.00Uhr und ab ins Bett.

 

Den nächsten Tag: "Viele Hände - schnelles Ende" hieß es beim aufräumen!
So war's dann auch und man machte sich auf den Heimweg um mal ein wenig zu entspannen ...

 

Nun das angesprochene Fazit:

Es war ein wunderbares Wochende! Zwar mit viel Arbeit und viel Stress, aber lassen wir das erstmal Nebensache sein!
Das Wetter, die Stimmung, die Besucher, die Wettkämpfer, die Moderation, die Frauen im ORG-Büro, die Frauen hinter'm Tresen, die Männer hinter'm Grill, ... es hat einfach alles gepasst!

 

Dank geht an:

Oli und Helfer für die Organisation des Festes,
alle Clanmitglieder,
alle freiwilligen Helfer,
Bruno,
den DJ Thoralf Mende,
"Brandet Men",
Uwe Winkler den "Feuerwerker",
Getränke Thomas,
die Krostitzer Brauerei,
Busunternehmen Leupold,
dem gesamten Krostitzer SV,
der Gemeinde Krostitz,
Freiwillige Feuerwehr Krostitz,
der Stadt Delitzsch

und an alle die wir jetzt leider vergessen haben!

 

Danke sagt der "Clan der Berserker"