Wir beim Beach-Volleyballturnier in Liemehna am 15.06.2008

Es wurde nicht wie gewöhnlich beim Beach-Volleyball mit nur zwei Sportlern gespielt, sondern mit sechs.Sonst hätten wir das eh nicht ausgehalten! Da es unserer Maria am Turniertag nicht gut ging, sprang ganz kurzfristig der Jens von den "Mc Plautzern" für sie ein und wollte uns zum Sieg verhelfen. Aber zum Sieg hat es nicht ganz gereicht und so gaben wir uns am Ende des Tages mit einem 16.Platz zufrieden. Und das von 20 Mannschaften!

 

Wir waren, wie soll man sagen, vielleicht ein wenig zu ... uns fehlte einfach das Feingefühl. Man ist eben schwerere "Bälle" gewöhnt. Haben uns aber trotzdem gut geschlagen! Das Wetter war Klasse und das Bier war kalt.Abends gab es dann noch Live-Musik, ein Lagerfeuer und ein super Feuerwerk.

Am nächsten Tag war dann unsere Schoworführung auf dem Platz, wo wir am Vortag noch Volleyball spielten.
Wir führten ausgewählte Disziplinen wie: Hammerwerfen, Hochwurf, Weitwurf, ..., dem interresierten Puklikum vor und dann mussten die freiwilligen Feuerwehren aus dem Umkreis ran!

Es sollte mal ein etwas anderer Feuerwehrwettkampf sein, mit folgenden

 

Disziplinen:
- Farmers Walk (2*70kg)
- Steinstossen (7,5kg)
- Gewichtweitwurf (12,5kg)
- Bogenschiessen
- Stone of manhood (75kg - aber auf Zeit: loslaufen - anheben - über das Ziel tragen)

 

Es war ein lustiges Event und sie legten alle gute Weiten und Zeiten hin.

Es wurde noch ein Bierchen bei Live-Musik getrunken und dann ging's heim.

Fazit: Es waren zwei schöne Tage und wir müssen Volleyball mit in unser Trainingsprogramm aufnehmen! Das Andere können wir ja PERFEKT! ;-)

Hier nun noch ein paar Bilder:

 

Das Spielfeld
Die Mannschaft (einer fehlt mal wieder auf'm Bild - Carsten)
Beim Blocken - aber wo ist der Ball?
Die 5 Felder von oben
Nochmal
Wir gingen uns lieber aus dem Weg .... :-)
Und? Wie lange?
19 Sekunden! Hihi ... Oli hatte 35
Der kleinen Emma machte es auch sichtlich Spaß ...
Naaaa, habt ihr gewonnen?
Nee, nur 16ter! Haha
Die beiden Damen, die es bis zum Schluß mit uns aushielten.
Der "Clan der Berserker"